(Quadro-) Copter sind keine Drohnen!

Boah, so langsam krieg ich echt ’nen Hals. Bloß weil Parrot mal angefangen hat, aus Marketinggründen seinen (Spielzeug-)Quadrocopter AR.Drone (das AR steht für Augmented Reality) zu nennen, wird jetzt fast jeder Multicopter als Drohne bezeichent.

Problem: DAS. SIND. KEINE. DROHNEN!!1!

Der Duden definiert Drohnen so:

Da steht also „Unbemanntes militärisches Aufklärungsflugzeug„. Ist ein Quadrocopter oder Octocopter also immer militärisch? Die Frage sollte sich eigentlich von selbst erübrigen: Nein, natürlich nicht!

Klar ist es schick für die Medien bei den 4 oder 8-rotorigen Fluggeräten von „Drohnen“ zu sprechen, denn das schürt ja Ängste bei den Menschen. Aber genau dagegen wehre ich mich!

Was ist eigentlich das Hauptproblem?

Es wird hier „Bauart“ und „Verwendungszweck“ eines Fluggerätes verwechselt bzw. in einen Topf geschmissen. Die meisten heute verwendeten militärischen Drohnen (PredatorReaper oder auch die europäische EuroHawk) sind zum Beispiel von der Bauart „Flugzeug“:

Ein Flugzeug ist ein Luftfahrzeug, das schwerer als Luft ist und den zum Flug nötigen dynamischen Auftrieb mit starren Tragflächen erzeugt. 

http://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%A4chenflugzeug

Ist wegen der Bauart („starre Tragflächen“) also jede Boing oder Cessna eine „Drohne“? Ein Flugzeug kann also als Drohne („unbemanntes militärisches Flugzeug“) verwendet werden, aber nicht jedes Flugzeug ist eine Drohne!
Umgekehrt genau so; natürlich können (und werden!) Multicopter schon zu militärischen Zwecken verwendet, aber deswegen sind die Anwendungen heute noch überwiegend zivil, friedlich und nützlich für die Gemeinschaft.

Die zivile Nutzung umfasst u.a.:

  • Film- und Fotoaufnahmen aus der Luft
  • (Sicht-) Kontrolle von schwer zugänglichen Orten (Windkraftanlagen, Dächer)
  • Vermessungstechnik
  • Forstwirtschaft
  • Archäologie
  • Tierschutz (Infraroterkennung)
  • Polizei / Feuerwehr
  • Just for Fun

Der deutsche Gesetzgeber ist da exakter: er spricht in der kürzlich erfolgten Anpassung der Luftverkehrsgesetze von „unbemannten Luftfahrtsysteme“ (Unmanned Aerial System: UAS) [PDF: Leitfaden für Nutzung von UAS]. Leider werden weltweit die zivile und militärische Nutzung von UAVs (V=Vehicle) fast immer unter dem Begriff „Drones“ subsummiert. Aber nicht nur in Deutschland, sondern auch zum Beispiel in den USA formiert sich – vor allem aus der Modellflugszene – Widerstand gegen die Verwendung des Begriffes „Drohnen“ für die Multicopter.

Aber vielleicht hilft ja auch folgendes Bild:

Drohnen - keine Drohnen

😉

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.